Alle Themen

Rotbarsch in fruchtigem Curry-Tomaten-Sud

Rotbarsch in fruchtigem Curry-Tomaten-Sud: Vorbereitung Marinade und weitere Zutaten

Mit diesem fruchtigen Rezept wird der nächste Fisch Freitag garantiert nicht langweilig. Frische Tomaten und Kräuter zusammen mit würzigem Curry geben diesem Gericht das gewisse Etwas. Wie die meisten Fischgerichte ist auch dieses Gericht schnell zubereitet. In weniger als 30 Minuten ist eine tolle leichte Mahlzeit zubereit – also perfekt für alle, die nicht lange in der Küche stehen wollen!

Fisch kommt bei mir mindestens einmal die Woche auf den Tisch. Rotbarsch oder auch Goldbarsch ist eine tolle Alternative zu seinem fetteren Kollegen den Lachs. Er ist fettarm, enthält viel gesundes Eiweiß und vor allem eine große Menge und Omega-3-Fettsäuren, die besonders für eine gesunde Ernährung wichtig sind.

 

Rotbarsch in fruchtigem Curry-Tomaten-Sud. Zubereitung in der Pfanne.

 

Rotbarsch in fruchtigem Curry-Tomaten-Sud

Zutaten

200 gr Rotbarschfilet
2 Tomaten oder 8-10 Cherry-Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3-4 Stängel Petersilie
1 TL Thymian
1 TL Curry Pulver
3 EL Olivenöl
100 ml Wasser
½ Zitrone
1½ TL Salz
Pfeffer

Zubereitung

Zu Beginn den Rotbarsch kalt abwaschen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Da ich eine absolute Abneigung gegen Gräten habe, untersuche ich das Filet gerne nochmal gründlich auf alle möglichen Überreste. Anschließend Petersilie und Knoblauch klein hacken und zusammen mit dem Thymian, Curry Pulver, Salz, Pfeffer und 1 EL Olivenöl in einer Schale vermischen. Rotbarsch in die Schale geben und gut in der Marinade wenden, bis alle Seiten bedeckt sind. Das Fischfilet dann erstmal bei Seite stellen. Jetzt noch schnell die Zwiebel und Tomaten in kleine Stücke schneiden.

In einer Pfanne das restliche Öl erhitzen. Zuerst die Zwiebel hinzugeben und für 2-3 Minuten glasig werden lassen. Wenn die Zwiebeln weich sind, Tomaten hinzugeben und weitere 2-3 Minuten erhitzen. Jetzt das Wasser hinzugeben und den Sud zum kochen bringen, solange bis die Tomaten langsam auseinander fallen. Füge das Rotbarschfilet hinzu, reduziere die Hitze und lasse den Fisch für 10-12 Minuten abgedeckt weiter garen. Zwischendurch das Filet einmal wenden. Zum Abschluss das Filet mit der frischen Zitrone beträufeln.

Das Gericht passt ideal zu normalem Reis, Blumenkohlreis oder einer extra Portion Gemüse.

By:

Hi, ich bin Eyleen. Lass mich Dich mit Themen zu Fitness, Ernährung und Healthy Lifestyle inspirieren. Ich biete auch persönliches Fitness Coaching in Hamburg an. Hier findest du alle Infos zum Personal Training.

2 comments

  1. sabine

    Hab ich mir grad zu Abendessen selbst gemacht 🙂 War soooo lecker! Danke fürs Teilen. Vielleicht probiert ich auch mal ne Stunde Training mit dir aus :_)

    Antworten

    1. Holistic Fitness

      Hallo Sabine das freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat! Ist wirklich mal was anderes, als einfach nur in der Pfanne braten oder dünsten 😉 Sabine, wenn das Training für Dich interessant ist, dann möchte ich Dich gerne zu einem unverbindlichen Probetraining einladen. Schreib mir einfach eine Nachricht über das Kontaktformular, wann es Dir am besten passt. Ich würde mich freuen Dich kennenzulernen.

      Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: