Alle Themen

Vanille Porridge mit heißen Himbeeren

Vanille Porridge mit Himbeeren

Vanille Porridge mit heißen Himbeeren

Wenn es draußen knackig kalt ist, startet man den Tag doch liebsten mit etwas Warmen im Bauch. Dieses Vanille Porridge mit heißen Himbeeren ist mein Soulfood am Morgen. Warmer Haferbrei mit heißen Himbeeren und einer cremigen Vanillesauce ist für mich ein guter Grund morgens aufzustehen. Die Zubereitung dauert auch gar nicht lange, erst recht nicht, wenn Du meinen Küchenhack berücksichtigst.

 

Warmes Frühstück: Vanille Porridge mit heißen Himbeeren

 

Dieses Porridge Rezept kommt ohne viel Schnick Schnack aus und basiert auf diesem Porridge Grundrezept. Für den Brei kannst Du zarte Haferflocken verwenden oder alternativ die Flocken Deiner Wahl. Du kochst den Haferbrei am besten in Wasser und sparst Dir die Milch für die Vanillesauce auf.

Für die Vanillesauce kommt Proteinpulver mit Vanillegeschmack zum Einsatz. Das verleiht dem Brei nicht nur ausreichend Süße, sondern macht dieses Porridge auch zu einem leckeren Fitness Frühstück reich an Kohlenhydraten und Proteinen. Für welches Proteinpulver Du Dich entscheidest liegt ganz bei Dir. Aber lass mir Dir einen Tipp geben, denn dieses Vanille Whey hat mich nicht nur geschmacklich sondern auch in der Produktion und Herkunft am meisten überzeugt.

Für das Porridge Topping greife ich zu Himbeeren aus dem Tiefkühlfach. Die sind zu dieser Jahreszeit nicht nur preislich die bessere Wahl, sondern haben sicherlich auch mehr Vitamine, als ihre Kollegen aus dem Gewächshaus.

 

Mein Küchenhack, wenn es morgens schnell gehen muss

Der Haferbrei
Selbst wenn der Brei frisch gekocht in wenigen Minuten fertig ist, gibt es manchmal diesen Morgen, an dem auch das noch zu lange dauert oder man einfach keine Lust hat sich an den Herd zu stellen. Für solche Fälle ist mein Tipp vorher eine größere Menge Porridge Brei vorzukochen, die Du dann einfach nur noch portionsweise warm machen brauchst.

Die Vanillesauce
Auch die Vanillesauce kannst Du in größerer Menge vorbereiten. Ich empfehle Dir jedoch die Sauce frisch anzurühren und entweder zusammen mit dem Porridge aufzuwärmen oder sie zu nutzen, um das heiße Porridge wieder etwas abzukühlen.

Die Himbeeren
Die gefrorenen Himbeeren stelle ich immer eine Nacht vorher raus, so dass sie bis zum Morgen aufgetaut sind. Schön heiß bekommst Du sie natürlich am schnellsten in der Mikrowelle.

 

Vanille Porridge mit heißen Himbeeren zum Frühstück

 

Porridge Rezept mit heißen Himbeeren

Zutaten für eine Person

Für den Brei
40 g zarte Haferflocken
50 ml Wasser
50 ml Mandelmilch oder Milch nach Geschmack
1 Scoop Vanille Proteinpulver Meine Empfehlung
1 Prise Salz

Für das Topping
100 g gefrorene Himbeeren
2 EL Kokosflocken

 

Zubereitung

Die Haferflocken mit dem Wasser zusammen in einem kleinen Topf aufkochen. Die Temperatur reduzieren und alles unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit reduziert ist. Den Brei in eine Schale umfüllen. In den gleichen Topf die Milch auf schwacher Flamme kurz erwärmen, aber nicht kochen. Rühre nun das Proteinpulver hinein, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat.

Anmerkung: Ich nutze diesen Schritt, um Rest vom Porridge aus dem Topf zu lösen. Du kannst das Pulver zusammen mit der Milch aber auch schon früher in den Brei einrühren, wenn er noch im Topf aufkocht.

Die Himbeeren wärme ich in einem weiteren Topf oder in der Mikrowelle auf und gebe sie mit ein paar Kokosflocken über das fertige Vanille Porridge. Guten Appetit!

Wenn Dir das Rezept gefallen hat, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

 

By:

Auf meinem Blog möchte ich Dich zu mehr Bewegung, einer gesunden Ernährung und einem Healthy Lifestyle inspirieren. Ich biete auch persönliches Fitness Coaching in Hamburg an. Hier findest du alle Infos zum Personal Training.

2 comments

  1. Maria

    Hi!
    Das Rezept ist super! Ich röste die Haferflocken vorher trocken leicht (! Sonst werden sie bitter) an und löschen sie dann mit dem Wasser ab, das gibt eine angenehme zusätzliche Note im Aroma 🙂
    Viele Grüße
    Maria

    Antworten

    1. Eyleen

      Hallo Maria,
      hey das freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Wie witzig. Den Tipp mit dem Anrösten habe ich auch in meinem neuen Rezept für selbstgemachte Müslirigel, aber das ist mir meist zu aufwändig 😉

      Liebe Grüße und eine zauberhafte Weihnachtszeit!
      Eyleen

      Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: