Alle Themen

13 Strategien für die Feiertage ohne extra Kilos: Schlank über Weihnachten

13 Tipps wie Du die Feiertage ohne extra Kilos

Freust Du Dich schon auf die Adventszeit und die anschließenden Feiertage mit der Familie oder graut’s Dir vor den ganzen Kalorien und extra Kilos auf der Waage? So schön die Feiertage auch sind, aber mit ihnen kommen auch all die Leckereien und sündigen Verlockungen, überall liegen sie herum. Den Meisten fällt es da ziemlich schwer die Feiertage ohne extra Kilos zu überstehen.

Alle Jahre wieder, in der Vorweihnachtszeit und über den Feiertagen nimmt der Deutsche im Schnitt 1,9 Kilo zu. Wer da also nicht aufpasst und keine Strategie in der Hinterhand hat, kann ganz schnell all die harte Arbeit aus den vergangenen Monaten zu Nichte machen.

Aber das soll nicht heißen, dass Du Dir jetzt alle verkneifen und auf irgendwas verzichten musst? Nein! Mach Dich bereit auf eine wunderschöne Zeit, an der Du nach Herzenslust Schlemmen und die Zeit mit Freunden und Familie genießen kannst. Denn es gibt ein paar einfache Dinge, die Du tun kannst, um Dein Gewicht aus der vergangenen Zeit auch über den Feiertagen zu halten.

 

Mit dieser Strategie kannst Du die Feiertage genießen und bleibst trotzdem schlank

Wenn bisher Abnehmen Dein Ziel war, ist es vielleicht besser jetzt über die Feiertage eher darauf zu fokussieren das Gewicht zu halten. Alles soll erlaubt sein, aber Du kannst Kalorien sparen, wenn Du bewusst schlemmst und clever vorausplanst. Mit diesen Tipps bist Du für die kommenden Feiertage bestens vorbereitet, um es Dir ohne Schuldgefühle schmecken zu lassen und extra Kilos zu vermeiden.

 

Mit der richtigen Strategie schlemmen und trotzdem das Gewicht an den Feiertagen halten

 

1. Keine Malzeit auslassen

Es mag verlockend sein Frühstück oder andere Mahlzeiten auszulassen, um sich Platz für das große Essen zu sichern, aber dieser Ansatz kann schnell nach hinten losgehen. Nicht nur, dass es schwierig sein kann zwischendurch nicht über Plätzchen und andere Naschereien herzufallen. Wenn Du Dich total ausgehungert an die Festtafel setzt, kann es auch leicht in maßlosen Fressattacken ausarten.

Mein Tipp daher: Bleib bei kleinen Mahlzeiten mit ausrechend magerem Protein. Das ist kalorienärmer, reguliert den Appetit und hält Dich länger satt.

 

2. Extraportion Gemüse und Protein

Egal was sonst noch auf Deinem Teller landet, gönn Dir eine Extraportion Salat und Gemüse. So stellst Du sicher, dass Dein Körper ausreichend Vitamine und Nährstoffe bekommt. Die Ballaststoffe werden Dir auch helfen schneller satt zu sein und weniger von den kalorienreichen Dingen zu nehmen. Hallo Desert 😉

Ich hab’s eben schon erwähnt, proteinreiche Lebensmittel haben den tollen Effekt, dass Sie länger satt halten. Nebenbei ist es auch super für Deine Muskeln. Greif also beim Festbraten zu oder wähle vegetarische Alternativen wie Bohnen, Linsen oder Quinoa.

 

Extra Portion Gemüse und Protein - So überstehst Du die Feiertage ohne extra Kilos

 

3. Achtung vor den Beilagen

Einfache Kohlenhydrate, wie Toast, Brötchen und Weißbrot enthalten oft sehr viele Kalorien, aber kaum Nährstoffe. Sie führen zudem zu einer starken Insulin Ausschüttung, sodass wir schneller wieder Hunger bekommen. Komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken, Quinoa und Süßkartoffeln hingegen halten den Blutzuckerspiegel eher konstant und damit länger satt.

Denke immer dran, Kohlenhydrate sind genauso wie Fette die primären Energielieferanten. Daher rate ich Dir die Menge der Kohlenhydrate trotzdem im Blick zu behalten. Vielleicht lässt Du einfach ein paar Kartoffeln weg, damit Du Dir das Stück Kuchen zum Nachtisch ohne Gewissensbisse gönnen kannst.

 

4. Iss nur, was Dir auch schmeckt

Wenn Du Dir schon was Besonderes gönnst, “vergeude” es nicht für etwas Minderwertiges. Damit es nicht in einer gedankenlosen Fressattacke ausartet, schlemmst Du am besten nur von Deinen absoluten Lieblingsspeisen. Gönn Dir nur das Allerbeste, der Genuss sollte im Vordergrund stehen.

 

5. Sei maßvoll

Starte erstmal mit kleinen Portionen, so dass Du alles einmal probieren kannst. Nimm Dir Zeit Dein Essen zu genießen, denn wenn Du langsam isst und viel kaust, setzt das Hungergefühl womöglich ein, bevor Du um Nachschlag bittest. Du kannst Deine Portionen halbieren, um noch Platz für Nachtisch zu machen oder Du sparst Dir die sündigen Kalorienbomben bis zum Schluss auf. Bis dahin kannst Du Dich an den anderen Sachen nach Herzenslust satt essen, sodass Du für die “ungesunden” Dinge nicht mehr so viel Platz hast.

 

6. Süße Versuchung

Achtung vor dem Zuckerrausch. Zucker macht süchtig und an den Feiertagen liegen nur zu viele süße Versuchungen herum. Wer (so wie ich) von Schokolade, Kuchen und Keksen nicht genug bekommt, macht Sie am besten selbst. Nur so kannst Du sicherstellen, dass auch nur gesunde Zutaten verwendet werden und kannst auch viel leichter Die Menge an Zucker oder Zuckeralternativen bestimmen. Eine tolle Alternative zu Schokolade, Kuchen und Gebäck bietet frisches Obst. Wie wär’s mit einem leckereren Obstsalat? In meiner Familie ist das ein absoluter Klassiker.

Ganz nach dem Motto “Aus den Augen aus dem Sinn”, kann es manchmal auch schon helfen, die Verlockungen aus der Sichtweite zu räumen. Wenn Dich die süße Verlockung dann immer noch überkommt, hast Du immerhin mit dem Gang dahin ein wenig Bewegung eingebaut.

 

Süße Versuchung Weihnachtsgebäck - Feiertage genießen und trotzdem schlank bleiben

 

7. Trink Wasser

Wer über den Tag verteilt auf Wasser setzt, kann extra Kalorien bereits beim Trinken sparen. Ein Glas Wasser eine halbe Stunde vor dem Essen kann helfen sich voller zu fühlen. Achte auch darauf, über den Tag verteilt ausreichend zu trinken, denn ein Mangel an Flüssigkeit führt zu Wassereinlagerungen und man sieht schnell aufgequollen aus.

 

8. Vorsicht mit dem Alkohol

Du bist Dir sicher schon bewusst, dass Alkohol ne Menge leere Kalorien beinhaltet. Genau genommen sind es 7 Kalorien pro Gramm. Mal abgesehen davon, dass an einem Abend alleine durch den Alkohol einige Kalorien zusammenkommen können, liegt die eigentliche Gefahr ganz woanders. Mit zunehmendem Alkoholpegel steigt nämlich auch unser Appetit und die Hemmungen sinken sich von sündigen Verlockungen fern zu halten.

Das Beste, was Du da tun kannst, ist erstmal Deinen Hunger möglichst schon vorab zu stillen. Halte Dich fern von Kohlenhydraten, denn zusammen mit dem Alkohol schlagen die Kalorien doppelt zu Buche. Sofern Du Dich beherrschen kannst, versuche bei gesunden Snacks zu bleiben, wie Popcorn oder Nüssen. Wenn Du Mischgetränke mit stark zuckerhaltigen Säften und Sirups meidest und eher zu einem Mix aus Soda Wasser greifst, kannst Du eine Menge an Kalorien sparen. Wein (besonders Rotwein) und Dunkelbier sind immer eine gute Wahl, da Sie sehr viele Antioxidantien enthalten. Ich lege an solchen Anlässen auch immer regelmäßige Wasserpausen ein und kann so die Summe an Alkohol etwas reduzieren.

 

Vorsicht mit dem Alkohol an den Feiertagen

 

9. Bleib bei Deinen gesunden Gewohnheiten

Ein Stück Kuchen macht Dich nicht dick, genauso wie ein Salat Dich nicht gleich schlank macht. Wer bei seinen Gewohnheiten bleibt und in den meisten Fällen gesunde Mahlzeiten zu sich nimmt, kann Zwischendurch auch mal alle Fünfe grade sein lassen. Am Ende zählt, was Du in der Summe isst. Und wenn das Meiste davon gesunde Dinge sind, wirst Du den Unterschied sehen.

 

10. “Nein” sagen ist erlaubt

Fühl Dich nicht gezwungen dem Druck der anderen nachzugeben, alles (auf)zuessen. Es ist ok mal “nein” zu sagen. Du kannst es im Notfall immer mit einem Satz verpacken wie “Es war super lecker, aber ich bin papp satt” oder “Grad habe ich keinen Platz mehr, ich heb es mir für später auf”.

 

11. Bleib aktiv und beweg Dich

Das ist wohl einer der wichtigsten Tipps! Nur weil es einer dieser Feiertage ist, solltest Du Deine Routine nicht aufgeben und trotzdem jede Möglichkeit nutzen, um aktiv zu bleiben. Bewegung ist nicht nur wichtig, um Deinen Grundumsatz zu erhöhen, es hilft Dir auch bei all dem Trubel zu entspannen und der Ausstoß von Endorphinen nach einer intensiven Einheit hebt Deine Stimmung.

Okay, okay, Du bist wahrscheinlich bei der Familie oder Dein Gym ist über die Feiertage geschlossen, aber nutze das nicht als Ausrede. Übungen mit dem eignen Körpergewicht kannst Du überall machen, am besten gleich morgens nach dem Aufstehen. Ein Workout muss auch nicht immer lang sein, je intensiver, desto besser. Mit dem HIIT Prinzip reichen schon wenige Minuten, um den Stoffwechsel für den Rest des Tages anzukurbeln. Optimal sind Übungen, die Dich richtig aus der Puste bringen, wie Burpees, Squat Jumps oder Jump Lunges. Power Dich so richtig aus und Du hast für den ganzen Tag was davon. Hier findest Du weitere Tipps wie du an den Feiertagen fit bleibst und ein intensives Ganzkörper Workout.

Wenn das wirklich gar nicht geht, kannst Du Dir immer noch Deine Familie oder Freunde schnappen und ihr macht zusammen einen ausgedehnten Spaziergang.

 

Bewegung an Weihnachten - ein Spaziergang hält fit an den Feiertagen

 

12. Genügend Erholung und Schlaf

Keine Frage, in den meisten Fällen wird es in den nächsten Tagen sicher spät werden. Wenn Du da nicht mit dem Schlaf hinterherkommst, läufst Du Gefahr über den Tag über ungesunde Dinge herzufallen. Denn bei Schlafmangel produziert der Körper vermehrt das “Hunger” Hormon Ghrelin und weniger von dem “Satt” Hormon Leptin. Das führt dazu, dass Du vermehrt Hunger und Appetit bekommst und länger brauchst, um Dich richtig satt zu fühlen. Die Gefahr dadurch zu viel zu essen steigt ganz automatisch.

 

13. Mach Dir keine Sorgen

Das wichtigste ist, bleib entspannt! Auch wenn es Dir vielleicht nicht möglich war Dich ausreichend zu bewegen oder die Verlockungen einfach zu groß waren und Du nun das eine oder andere Kilo zugelegt hast, darfst Du Dich nicht verrückt machen. Das Wichtigste ist wieder zurück zu Deinen gesunden Gewohnheiten zu finden. Steig wieder aufs Pferd und mach weiter wie zuvor. Du wirst schnell zurück auf den richtigen Pfad kommen und neue Fortschritte machen. Lass Dich von den kleinen Rückschlägen nicht entmutigen!

 

Weihnachten genießen und Gewicht halten - So überstehst Du die Feiertage ohne extra Kilos

 

Mit diesen Tipps kannst Du Dir über die Feiertage wirklich sorglos eine Auszeit nehmen und ausreichend genießen. Sobald der Alltag dann wieder einsetzt, schaust Du einfach wieder nach vorne!

By:

Hi, ich bin Eyleen. Lass mich Dich mit Themen zu Fitness, Ernährung und Healthy Lifestyle inspirieren. Ich biete auch persönliches Fitness Coaching in Hamburg an. Hier findest du alle Infos zum Personal Training.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du sich damit einverstanden.

Schließen