Alle Themen

Top 10 Fitness Trends 2018

Welche Fitness Trends bringt das neue Jahr? Welche Trainingsformen werden wir immer weniger sehen? Die Fitness-Branche boomt und hält immer wieder Innovationen parat. Aber es gibt nur wenige Trends, die sich langfristig durchsetzen.

Crossfit HIIT

Was ist wohl dieses Jahr angesagt und welcher Fitness Trend wird sich auf längere Zeit durchsetzen? Lasst uns dafür nicht bis zur Fibo warten, sondern mal einen Blick in die „Worldwide Survey of Fitness Trends for 2018“ werfen. Dort haben Fitnessexperten in einer weltweit Umfrage ihre Einschätzungen zu möglichen Trends 2018 abgegeben. Dabei stellen Trends generelle Entwicklungen dar. Ganz im Gegensatz zu Modeerscheinungen, die schnell aufkommen, aber auch genauso schnell wieder von der Bildfläche verschwinden.

Diese Fitness Trends erwarten uns in 2018

1. Hochintensives Intervalltraining (HIIT)

Das Training mit kurzen intensiven Phasen, gefolgt von einer kurzen Erholungsphase ist den Meisten ein Begriff. Das Prinzip wird von vielen Fitness-Stars und Trainingskonzepten aufgenommen. Und zu Recht, denn es ist auch eine sehr effektive Trainingsform, um schnelle Fitness-Erfolge zu erzielen. Es ist so beliebt, dass es in diesem Jahr den Spitzenreiter Wearables vom Thron gekickt hat.

2. Gruppenbasiertes Training

Das Training in Gruppen ab 5 Teilnehmer ist eigentlich ziemlich Oldschool. Man denke da nur an die klassischen Aerobic-, Spinning- oder Tanzkurse. Leider ist hier nicht weiter definiert, um welches Training es sich handelt. Aber Fakt ist, dass das gruppenbasierte Training im Vergleich zu Einzelaktivitäten immer beliebter wird.

3. Wearables

In 2017 auf Platz eins und nun zwei Plätze verloren haben die Wearables. Darunter zählen alle Aktivitätstracker, wie Sportuhren, Schrittzähler, Herzfrequenzmesser und GPS-Geräte. Interessant dabei, dass trotz der hohen Beliebtheit das Auswerten von Ergebnissen hingegen deutlich an Plätzen verloren hat und sogar aus den Top 20 geflogen ist.

4. Bodyweight Training

Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist nicht ohne Grund auf vorderster Stelle. Das Training benötigt kaum weiteres Equipment und kann überall durchgeführt werden. Sicherlich haben einige Fitness-Apps, Trainingsprogramme und Fitness-Stars an der Entwicklung dieses Trends beigetragen.

5. Krafttraining

Schon immer dabei gewesen und kaum wegzudenken. Die Anwendungsgebiete von Krafttraining sind von Rehabilitation über Prävention bis hin zur Figurformung so vielseitig. Krafttraining erfreut sich erfreulicherweise besonders bei der weiblichen Zielgruppe immer mehr an Beliebtheit.

6. Zertifizierte Fitnessexperten

Steigende Nachfrage resultiert in steigendem Angebot. Im Vergleich zu den letzten Jahren nimmt die Ausbildung von zertifizierten Fitness-Profis immer weiter zu.

7. Yoga

Ähnlich wie das Krafttraining ist auch Yoga mit seinen vielen Formen nicht wegzudenken. Yoga erfindet sich immer wieder neu und entwickelt stetig neue Konzepte, wie zuletzt AcroYoga oder Air Yoga. Dazu kommt, dass Yoga mehr als körperliches Training ist. Neben der körperlichen Ebene bietet Yoga auch je nach Yoga Form auch eine spirituelle Führung, die dazu anregt sich selbst kennenzulernen.

8. Personal Training

Immer mehr Fitnessbegeisterte suchen die professionelle Unterstützung eines Fitness-Experten und nutzen das Angebot von Personal Training. Personal Training in der 1:1 Betreuung und auch das Training in kleinen Gruppen ermöglicht zielgerichtete Ergebnisse und eine bessere Bewegungsqualität als das Training alleine.

9. Fitnessprogramme für Senioren

Immer mehr ältere Menschen interessieren sich dafür sich sportlich fit zu halten oder ihre körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern.

10. Funktionelles Training

Das Training in funktionellen Bewegungsmustern löst immer mehr das geführte Training an Maschinen ab. Darunter fällt zum einen Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, aber auch Krafttraining mit freien Gewichten oder anderen Fitness Tools. Entscheidend ist, dass der Körper im Ganzen trainiert wird, um ihn auf die Aktivitäten im Alltag vorzubereiten.

 

Meine persönlichen Fitness Trends 2018

Selbstmassage

Das Rollen mit Schaumstoffrollen, um muskuläre Spannungen zu lösen oder auch Triggerpunkte selbst behandeln, setzt sich in meinen Augen immer mehr durch. Es ist schon lange kein neuer Trend mehr und die Verbreitung nimmt stetig weiter zu. In der Umfrage liegt es sogar auf Platz 15.

 

Power Bands & Mini Bands

Tolles Trainings Equipment und einfach super handlich für unterwegs. Ich nutze die Power Bands und Mini Bands sehr gerne für mein eigenes Training und plane sie auch regelmäßig in mein Bootcamp ein. Ich sehe sie immer häufiger auf Instagram und kann sie eigentlich nicht mehr weg

 

Kids Fitness

Es gibt immer mehr Sportangebote für Kinder. Besonders CrossFit für die Kleinen scheint gerade hier in Hamburg einen regelrechten Boom zu erleben. Wer sich dafür interessiert, sollte mal hier und hier vorbeischauen.

 

Fazit der Top Fitness Trends 2018

Viele Trends auf den top Plätzen konnten Ihre Beliebtheit verbessern. Dazu gehören HIIT, Wearables und das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Fitness-Apps für Smartphones sind hingegen komplett aus den Top 20 verschwunden.

Allerdings sind wir hier in Deutschland mit so vielen Dingen hinterher, dass einige Trends hier erst beginnen Fuß zu fassen.

By:

Hi, ich bin Eyleen. Lass mich Dich mit Themen zu Fitness, Ernährung und Healthy Lifestyle inspirieren. Ich biete auch persönliches Fitness Coaching in Hamburg an. Hier findest du alle Infos zum Personal Training.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .